Satelliten-DSL: Schnelles Internet aus dem All

Vor allem in ländlichen Gebieten kennen manche noch immer das Problem: Internet ist nur über Modem und Telefonleitung zu empfangen. Eine wirklich schnelle Verbindung mit hoher Bandbreite ist so nicht möglich. Das stört nicht nur Geschäftsleute, die viele Daten zu übermitteln haben, sondern auch den privaten Internetnutzer. Satelliten-DSL kann eine Alternative sein, wenn normales DSL über die Telefonleitung nicht verfügbar ist. Noch ist diese Lösung jedoch aufwändiger und meist auch teurer als ein herkömmlicher DSL-Anschluss.

Satelliten-DSL ist bundesweit verfügbar

Zunächst sollte man überprüfen, ob nicht eine andere Alternative, etwa DSL über den Kabelanschluss des Fernsehers, möglich ist. Ist das der Fall, wäre Satelliten-DSL wahrscheinlich die ungünstigere Variante, denn DSL über Kabel ist günstig und schnell. Positiv zu bemerken ist, dass Satelliten-DSL dafür theoretisch überall verfügbar ist. Es handelt sich dabei nicht um DSL im eigentlichen Sinne, die spezielle Satellitentechnik realisiert aber den Internetzugang in DSL-Geschwindigkeit.

satellitenschüsselSatelliten-DSL, oder richtiger ausgedrückt Satelliten-Internet, ist nahezu überall zu empfangen.© numforest / Fotolia.com

Satelliten-DSL: Zwei verschiedene Techniken

Es gibt zwei verschiedene Techniken, um Satelliten-DSL zu empfangen. In der Regel besteht bei Satelliten-DSL eine Art Einbahnstraße, denn nur der Downstream wird über Satellit realisiert. Man benötigt zusätzlich einen terrestrischen Zugang für den Upstream. Diese Version von Satelliten-DSL wird auch 1-Weg-Satellitenverbindung genannt. Bei der 2-Wege-Satellitenverbindung laufen Downstream und Upstream über Satellit. Diese Variante wird auch reine Satellitenverbindung genannt.

Für wen lohnt sich Satelliten-DSL?

Im Gegensatz zu anderen DSL-Alternativen ist Satelliten-DSL nicht besonders günstig. Zunächst muss die erforderliche Hardware angeschafft werden, man benötigt eine Satellitenschüssel, die am Haus angebracht wird. Bei einer 1-Weg-Verbindung werden zusätzliche Gebühren für die Internetverbindung übers Telefonnetz an. Auch die Tarife für Satelliten-DSL an sich sind noch nicht so günstig wie andere Zugänge. Wenn aber keine andere Alternative verfügbar ist und der Schmalbandzugang per Modem nicht ausreichend ist, kann Satelliten-DSL durchaus sinnvoll sein.

Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit aller Daten keine Haftung übernommen. Bitte beachten Sie AGBs der Anbieter.