Infos zur LTE-Verfügbarkeit auf LTEVergleich.de

In ländlichen Gebieten sind die Möglichkeiten für schnelles Internet meistens eher begrenzt. Dies liegt vor allem daran, das Breitband-Internet sich für die Anbieter dort eher weniger lohnt. Der Ausbau verursacht hohe Kosten, und so ist es natürlich nicht sehr lukrativ, spärlich besiedelte Gebiete anzuschließen. So musste man in vielen ländlichen Regionen bis vor Kurzem noch mit einem Analog-Modem oder ISDN durchs Internet zockeln.

Ein großer Hoffnungsschimmer ist daher die Funktechnologie LTE (Long Term Evolution), welches aufgrund staatlicher Auflagen erst auf dem Land ausgebaut werden musste. So wurden von den Netzbetreibern als erstes sogenannte weiße Flecken auf der Landkarte geschlossen. Vielerorts ist dort nun ein Internetzugang möglich. Nach Erfüllung ihrer Pflicht wandten sich die Netzbetreiber dann aber verstärkt den Städten zu. So hat man auf dem Land nun zwar schnelleres Internet, welches über LTE bezogen werden kann, allerdings sind die Sendemasten minimalistisch gesetzt worden, sodass sie das Land gerade so abdecken. Nutzen zu viele in einem Gebiet LTE, ist das Netz schnell überlastet und die Verbindung wird langsamer.

LTE-Verfügbarkeit ermöglicht schnelles Surfen

Der Nachfolger von UMTS soll mit Übertragungsraten von bis zu 100 MBit/s dafür sorgen, dass man mit mobilen Geräten genauso schnell im Internet surfen kann wie mit dem PC. Wie schnell genau der Anschluss ist, hängt von gebuchten Tarif ab. Je schneller man surfen möchte und je mehr Datenvolumen man nutzen möchte, desto mehr muss man für einen Tarif in der Regel zahlen. Das ist gerade in den ländlichen Regionen eine echte Alternative. Doch wie sieht es mit der LTE-Verfügbarkeit derzeit aus?

LTE TechnikDurch die schnelle Mobilfunktechnik LTE kommt schnelles Internet auch in ländliche Gebiete.© weha / Fotolia.com

LTE-Verfügbarkeit wächst stetig

Die meisten Anbieter wollen die LTE-Verfügbarkeit durch die Erhöhung der Anzahl von Basisstationen vergrößern. Dabei kann die bereits bestehende Infrastruktur genutzt werden, da LTE auf die bisherige Technologie aufbaut. LTE wurde von den Anbietern zunächst in kleineren Orten, dann aber auch in immer mehr Städten, ausgebaut. Seit dem zweiten Quartal 2011 gibt es LTE-Tarife bei den Mobilfunkern. Seitdem kann man sowohl stationär mit PC und Router als auch mobil mit Smartphone oder Tablet im LTE-Netz surfen. Mittlerweile sind viele Orte auf dem Land versorgt und auch in allen deutschen Großstädten wird LTE angeboten.

LTE-Verfügbarkeit – Informationen auf LTEvergleich.de

Die LTE-Verfügbarkeit wird ständig erweitert und ausgebaut und mittlerweile kann beinahe jeder LTE beziehen, wenn er möchte. Der Anbieter o2 ist nach Telekom und Vodafone auch mit Tarifen an den Start gegangen und auch Tarife für die mobile Nutzung gibt es bei allen drei Netzbetreibern. Wie findet man heraus, wie es am eigenen Wohnort um die LTE-Verfügbarkeit bestellt ist? Nutzen Sie einfach den folgenden Tarifvergleich und wählen als Anschlussart ausschließlich LTE: Anhand Ihrer Vorwahl wird geprüft, ob LTE in Ihrer Region verfügbar ist und Sie sehen direkt, welche Tarife verfügbar sind. Ob die LTE-Verfügbarkeit jedoch genau in Ihrer Straße gegeben ist, dass erfahren Sie letztendlich auf den Webseiten der Anbieter.

Bitte beachten Sie: Für das Ergebnis Ihrer Abfrage werden Sie auf die Website Billiger-telefonieren.de weitergeleitet.

LTE-Verfügbarkeit prüfen und Tarife finden

Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit aller Daten keine Haftung übernommen. Bitte beachten Sie AGBs der Anbieter.